«eGovernment St.Gallen digital.» startklar

Am 1. Januar 2019 startet die neue selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt «eGovernment St.Gallen digital.». Sie soll eGovernment-Entwicklungen für die Gemeinden und den Kanton vorantreiben, damit die Interaktionen der Bevölkerung und Unternehmen mit den öffentlichen Stellen einfacher, schneller, sicherer und transparenter werden. Der Kanton St.Gallen und die Gemeinden leisten damit schweizweit Pionierarbeit.

Die Grundlagen für diese neue und schlanke Organisation bildet das vom Kantonsrat in der Septembersession 2018 verabschiedete Gesetz über E-Government. Dieses stellt die Zusammenarbeit zwischen dem Kanton und den Gemeinden auf eine neue und verbindliche Grundlage. Die bisherige Geschäftsstelle E-Government des kantonalen Dienstes für Informatikplanung wird als selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt ausgegliedert.

Am 10. Oktober 2018 fand die für die Gründung notwendige konstituierende Sitzung sowie ein Strategietag der Führungsgremien statt. Die Regierung und die Vereinigung St.Galler Gemeindepräsidentinnen und -präsidenten (VSGP) wählten dazu das Kooperationsgremium und den Planungsausschuss. Als Leiter von «eGovernment St.Gallen digital.» wurde Ivo Toman gewählt. Er führte bereits die bisherige Geschäftsstelle. Am 1. Januar 2019 wird «eGovernment St.Gallen digital.» den operativen Betrieb aufnehmen.